Josef Rief hat ein Herz

Dies haben hochsensible Geräte des Deutschen Herzzentrums festgestellt bei einer Veranstaltung des Aktionsbündnisses „BEHERZT HANDELN“ im Deutschen Bundestag. In Deutschland gibt es über drei Millionen Herzpatienten. Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind Todesursache Nr. 1 und höchster Kostenfaktor im Gesundheitssystem. Das Aktionsbündnis ist eine Initiative der Deutschen Herzstiftung und fordert Verbesserungen bei Prävention, Versorgung, Digitalisierung und Patientenorientierung.

Jens Spahn völlig entlastet!

Jens Spahn völlig entlastet! Im Haushaltsausschuss und in einer aktuellen Stunde im Bundestag ging es um die Anwürfe der SPD zu Masken, die in die Nationale Reserve Gesundheitsschutz eingelagert wurden. Der Präsident des Bundesamtes für Arzneimittel und Medizinprodukte, Prof. Dr. Karl Broich, bestätigte im Ausschuss, dass die betreffenden Masken keine Arbeitsschutzmasken im herkömmlichen Sinne seien, wie etwa in einer Lackiererei, sehr wohl aber als Infektionsschutzmasken geprüft wurden und 100%igen Schutz böten.

Der Bundestag hatte mit großer Mehrheit im Infektionsschutzgesetz dieses Prüfkriterium beschlossen. Daraus jetzt „Schrottmasken“ zu machen im politischen Wettstreit, ist zutiefst unredlich!

3,3 Mio. Euro Bundesförderung für Biberach und Kißlegg

Bundesunterstützung für Klimaschutz vor Ort

Josef Rief freut sich über den heutigen Beschluss des Haushaltsausschusses, das Biberacher Projekt Netzwerk Grün – Quartier Nord-West mit 2,556 Mio. Euro und den Schlosspark in Kißlegg mit 750.000 Euro im Bundesprogramm „Anpassung urbaner Räume an den Klimawandel“ zu fördern.

Rief hatte das neuartige Bundesprogramm zuvorderst mitinitiiert und darauf geachtet, dass auch ländliche Regionen bei der Förderung zum Zuge kommen können. Neben langen Abstimmungen im vergangenen Jahr hatte ein kleiner Kreis von Bundestagsabgeordneten der CDU die Eckpunkte des Programms vereinbart, wie sie dann in die Koalitionsfraktionen eingebracht und vom Bundesinnenministerium umgesetzt wurden. Ursprünglich war das Bundeswirtschaftsministerium beauftragt worden, das Programm durchzuführen. Pandemiebedingt war aber die Bearbeitung und Prüfung der Antragstellung an das Bundesinnenministerium gegangen. Hier hatte Josef Rief dem zuständigen Baustaatssekretär Volkmar Vogel die Anträge von Biberach und Kißlegg persönlich erläutert, was die Vorhaben entscheidend vorangebracht hatte. Bundesinnenminister Seehofer möchte möglichst selber in der Sommerpause das Biberacher Projekt vor Ort anschauen. Sollte dies nicht klappen, wird es einer seiner Staatssekretäre übernehmen. Mehr lesen

Nominierungen Landesliste

Bei der Bezirksvertreterversammlung im Naturtheater in Reutlingen hat der CDU-Bezirk seine Nominierungen für die Landesliste zur Bundestagswahl abgehalten. Josef Rief freut sich sehr, dass Melissa Schneider und Florian Nußbaumer für den Kreisverband Biberach auf der Landesliste kandidieren. Die Landesvertreterversammlung am 12. Juni muss die Nominierungen noch bestätigen. Josef Rief freut sich auf den gemeinsamen Wahlkampf!

50.000 Euro Förderung für das Museumsdorf Kürnbach

Wichtige Unterstützung für das wichtige Museum für die ländliche Vergangenheit Oberschwabens

Der Biberacher CDU-Bundestagsabgeordnete Josef Rief freut sich über die Förderzusage des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft in Höhe von knapp 50.000 Euro für das Museumsdorf Kürnbach.

Das Geld fließt aus dem BULE-Soforthilfeprogramm für landwirtschaftliche Museen, das sich an regionale Museen in ländlichen Räumen mit bis zu 30.000 Einwohnern richtet, die sich schwerpunktmäßig den Themen Landwirtschaft, Lebensmittelproduktion, Ernährung, Gartenbau, Weinbau oder Fischerei widmen.

„Jeder der schon einmal in Kürnbach war, weiß, was wir hier vorweisen können mit den über 30 historischen Gebäuden, die zusammengetragen wurden und uns in einzigartiger Weise zeigen, wie man in Oberschwaben Mehr lesen

Neue Orgel für Basilika St. Martin in Wiblingen

Die bedeutende Basilika St. Martin in Wiblingen hat endliche 238 Jahre nach ihrer Weihung als Klosterkirche eine Hauptorgel bekommen. Bereits am Pfingstsonntag wurde sie von Weihbischof Dr. Gerhard Schneider eingeweiht. Auf dem Foto: Josef Rief mit Dekan Ulrich Kloos, dem Vorsitzenden des Orgelfördervereins und Kirchengemeinderat Klaus Ungerer.