Neuer Wegweiser für Jugendliche am Start

Das Portal „berufenavi.de“ soll junge Menschen bei der Berufswahl unterstützen, damit „der nahtlose Übergang von der Schule in die Ausbildung gelingt“, so unsere Bildungsministerin Anja Karliczek. Es finden sich Interessentests, Berufsbeschreibungen und Videos, die stets aktualisiert werden. Einfach mal ausprobieren!

Anton Weiß jetzt Ehrenvorsitzender des Geflügelwirtschaftsverbandes

Einen würdigen Abschied feierte Anton Weiß bei der Mitgliederversammlung des Baden-Württemberger Geflügelwirtschaftsverbandes. Unter den vielen Ehrungen und Auszeichnungen war die Verleihung der Medaille in Gold durch Landwirtschaftsminister Peter Hauk eine besondere Anerkennung seiner Verdienste. 45 Jahre, davon 27 Jahre als Vorsitzender, vertrat Anton Weiß die Anliegen der Geflügelwirtschaft und prägte deren Entwicklung. Ein herzliches Dankeschön für diesen herausragenden Einsatz!

 

 

Versammlung des Regionalverbandes Donau-Iller in Mindelheim

In der konstituierenden Sitzung des Regionalverbandes Donau-Iller wurde Hans Beck aus Biberach verabschiedet und sein langjähriger Einsatz gewürdigt. Er gehörte dem Verband insgesamt 18 Jahre an, seit 2015 als Verbandsrat. Des Weiteren endete die turnusmäßige Amtszeit als Vorsitzender für Landrat Dr. Heiko Schmid. Den Vorsitz übernimmt nun planmäßig wieder Bayern, jetzt in Person des Günzburger Landrats Dr. Hans Reichhart.

Erfolgreiche Arbeit des ASB Orsenhausen-Biberach

Auf der Hauptversammlung des Arbeiter-Samariter-Bundes in Orsenhausen konnte die Vorsitzende Diana Seichter-Mäckle trotz enormer Herausforderungen durch die Pandemie eine erfreuliche Bilanz ziehen. Der Arbeiter-Samariter-Bund engagiert sich in der Notfallrettung, im Bevölkerungsschutz und in der Pflege und Betreuung hilfsbedürftiger Menschen. Für diese Arbeit herzlichen Dank und weiter viel Erfolg!

Bei der Blasmusik in Baden-Württemberg gibt nun Guido Wolf den Ton an

In Baltringen übergab der bisherige Präsident des Blasmusikverbandes, Rudi Köberle, nach 23 Jahren sein Amt an den früheren Minister Guido Wolf. Die Sitzung wurde stimmungsvoll begleitet vom Seniorenorchester Biberach. Die Musikvereine leisten hervorragende Arbeit für Jugendliche und Erwachsene. Nun soll es wieder richtig losgehen, nachdem gerade die Musik durch die Pandemie lange zurückstehen musste.

Landwirtschaft bewegt

Mit bewegten Bildern Landwirtschaft modern darstellen – dieser Aufgabe stellten sich die Auszubildenden des Fachs Landwirtschaft der Biberacher Matthias-Erzberger-Schule in einem Videoprojekt. Josef Rief, selbst Landwirt und Mitglied der Jury, war von den Ergebnissen des Wettbewerbs begeistert. Bei der Siegerehrung gingen die Preise und herzliche Glückwünsche an Matthias Buck, Phil Dinger, Daniel Wieland, Daniel Diebold und Luis Speck.

Die Königsdisziplin im Reitsport

Am Wochenende fand das traditionelle Vielseitigkeitsturnier der Pferdefreunde Lußhof statt. Aufgrund der vielen Niederschläge der letzten Wochen kein ganz einfaches Unterfangen. Schön, dass Veranstaltungen im Freien wieder stattfinden können, freuen sich Stadtpfarrer Herrman, Josef Rief und Peter-Paul Bochtler vom Lußhof.

Über 6 Millionen Euro Bundesförderung für Breitband in Biberach

Josef Rief ist zufrieden: „Mit Ende der Sperrfrist kann ich diese hohe Fördersumme von 6,454 Mio. Euro für das Biberacher Internet veröffentlichen. Unser CSU-Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Andi Scheuer, stellt mit seinem Förderprogramm damit 50 % der Gesamtkosten von fast 13 Mio. Euro zur Verfügung. Schnelles Internet ist für unsere Unternehmen und die Menschen in der Stadt Biberach immens wichtig. Hier gehen wir jetzt weiter mit großen Schritten voran.“ Allein vom Bund wurden in den vergangenen beiden Jahren über 126 Mio. Euro Förderung zum Breitbandausbau im Wahlkreis bereit gestellt. Rief fordert, weitere Anträge sollen zeitnah bewilligt werden.

Geschichte unter Dach und Fach

 

400.000 Euro Förderung aus Berlin fürs Öchsle und seine 15 Waggons

Die neue Wagenhalle in Warthausen erwies sich als Millionenprojekt. Mit der Einweihung  bietet sie nun ganz offiziell  der Öchsle-Museumsbahn und den engagierten Vereinsmitgliedern Schutz vor Wind und Wetter und sorgt damit für den Erhalt dieses historischen Kulturguts. Josef Rief konnte für sein Herzensanliegen die Mitglieder im Haushaltsausschuss des Bundestages überzeugen. Als Überraschung gab´s eine „Öchsle-Aktie“, über die sich Josef Rief sehr gefreut hat.

Alles Käse? Milchhoheiten klären auf

Hoher Besuch in Zaisenhofen:  Die Bayerische Milchkönigin Beatrice Scheitz, die bayerische Milchprinzessin Miriam Weiß und die Allgäuer Käsekönigin Fabienne Keller hielten Einzug in die Käserei der „Käsefreunde Kißlegg“. Mit Charme und Expertise repräsentieren und informieren sie über Milch und Käse und sind damit beste Botschafterinnen dieser Naturprodukte. Abschließend schnell noch ein Selfie mit Josef Rief und Kollege Christian Natterer durch den Kißlegger Bürgermeister Dieter Krattenmacher.